Willkommen im MVZ PAN Institut Welcome to MVZ PAN Insitute

Ganzheitliche Behandlung der Endometriose

Als zertifiziertes klinisches Endometriose-Zentrum (Stufe II) sind Sie bei uns in besten Händen.

Endometriose ist eine häufige, gutartige, aber oft schmerzhafte und chronisch verlaufende Erkrankung von Frauen. Bei dieser kommt Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) außerhalb der Gebärmutterhöhle vor. Sie ist die zweithäufigste gynäkologische Erkrankung der Frau und tritt bei ca. 7-12 % aller Frauen auf.

Oft bleibt die Endometriose lange Zeit unerkannt, weil die Beschwerden meist unspezifisch sind und nicht immer eindeutig der Erkrankung zugeordnet werden können. Im Schnitt dauert es in Deutschland sechs Jahre, bis bei einer Frau die endgültige Diagnose gestellt wird. Informieren Sie sich auch über den Zusammenhang zwischen Kinderwunsch und Endometriose.

Haben Sie eine entsprechende Diagnose oder Symptome? Wir sind für Sie da!

Priv. Doz. Dr. med. Dolores Foth
Frauenärztin, Leitende Ärztin
Leiterin Endometriosezentrum

foth@pan-klinik.de

mehr
Lebenslauf
  • 1984 Abitur
  • 1985–1991 Studium der Humanmedizin, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • 1991–1999 Ärztin im Praktikum, Assistenzärztin und Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • 1995-1996 Forschungsaufenthalt, Department of Comparative Medicine, Wake Forest University, Bowman Gray School of Medicine, Winston-Salem, N.C. (Chairman: Prof. T.B. Clarkson)
  • 1999-2002 Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität zu Köln; Abteilung für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie
  • 2002–2010 Oberärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität zu Köln
  • 2004-2010 Leitung des Funktionsbereichs für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität zu Köln
  • 1. April 2010 Eintritt in die GMP Drs. Palm und Partner, Leitende Ärztin des PAN Instituts für endokrinologie und reproduktionsmedizin und der Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin an der PAN Klinik am Neumarkt


Fachkunde, Ermächtigungen, Ernennungen, Publikationen
  • 1993 Approbation
  • 1993 Promotion
  • 1996 Förderstipendium der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 1997 Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • 1999 Förderpreis der Norddeutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 2001 Anerkennung der Fakultativen Weiterbildung Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
  • 2003-2010 Lehrkoordinatorin für das Fach Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Medizinische Fakultät der Universität zu Köln
  • 2003 Habilitation und VENIA LEGENDI für das Fach Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Medizinische Fakultät der Universität zu Köln
  • 2004 Befugnis zur Weiterbildung für die Fakultative Weiterbildung Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
  • 2008 Befugnis zur Weiterbildung für den Schwerpunkt Gynäkologische Endokrinologie
  • 2013 Leitung Klinisches Endometriosezentrum an der PAN Klinik
  • Mehr als 300 Fachvorträge auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Mehr als 130 Originalarbeiten/Übersichtsarbeiten/Buchkapitel


Mitgliedschaften
  • Deutsche Menopause Gesellschaft
  • Berufsverband der Frauenärzte
  • Arbeitsgemeinschaft Hormone des Berufsverbands der Frauenärzte
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Deutsche Gesellschaft für Reproduktionsmedizin e. V. AG Ärztinnen in der Reproduktionsmedizin
  • Arbeitsgemeinschaft Reproduktionsmedizin Nordrhein e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie
  • Kommissionsmitglied – Leitlinie (S3)Hormontherapie in der Peri- und Postmenopause der DGGG
  • Editorial Board Zeitschrift Journal für Gynäkologische Endokrinologie
  • Wissenschaftlicher Beirat Menopause und Contraception
Weitreichende Kompetenz
Das MVZ PAN Institut für endokrinologie und reproduktionsmedizin ist 2013 als zertifiziertes klinisches Endometriose-Zentrum der Stufe II ausgezeichnet worden. Die Zertifizierung wird durch die europäische Endometriose Liga, die Stiftung Endometriose-Forschung und durch die Endometriose-Vereinigung-Deutschland e.V. vorgenommen. Die Auszeichnung belegt, dass wir über weitreichende medizinische Kompetenz verfügen und strenge Kriterien, Richtlinien und Verfahren in Bezug auf die Diagnostik und die Behandlung der Endometriose einhalten.

Ganzheitliche Behandlung
Sollte bei Ihnen bereits eine Endometriose diagnostiziert worden sein oder die oben beschriebenen Symptome auf Sie zutreffen, sind Sie herzlich eingeladen sich bei uns vorzustellen. In unserem Endometriosezentrum bieten wir Ihnen ein ganzheitliches Behandlungskonzept an. Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch und einer Untersuchung können wir bei hinreichendem Verdacht auf eine Endometriose eine Bauchspiegelung vornehmen und die Diagnose sichern.

Schmerzreduktion und Hilfe bei unerfülltem Kinderwunsch
Sollte der unerfüllte Kinderwunsch im Vordergrund stehen, bieten wir alle gängigen Verfahren der assistierten Reproduktion (künstliche Befruchtung/IVF-Therapie) an. An unserer Seite stehen unsere Kooperationspartner der Urologie und der Radiologie, zudem eine Schmerztherapeutin, eine Psychologin, eine Ergotherapeutin, eine Ernährungsberaterin und eine Ärztin für Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin. Uns allen geht es um die Verbesserung Ihrer Lebensqualität durch Schmerzreduktion sowie Hilfe bei unerfülltem Kinderwunsch.

Aktueller Kurshinweis:
„Essen Sie sich gesund”
Freitag, den 21.04.2017 von 17.30 bis ca. 21.00 Uhr

Es wird Ihnen gezeigt, wie Sie mit der bewussten Auswahl antientzündlicher Nahrungsmittel und einer nährstofferhaltenden Zubereitung Ernährungszustand und Wohlbefinden bei chronischen Erkrankungen (z.B. Rheuma, Darmerkrankungen, Krebs, Endometriose) nachhaltig verbessern können. mehr Informationen