Psychosomatik 

Psyche stärken, Stress abbauen 

Ein unerfüllter Kinderwunsch stellt eine besondere psychische Belastung dar, die bei Paaren ganz unterschiedliche Gedanken und Gefühle hervorruft. Kommen dann noch alltägliche Hektik, Stress oder eine berufliche Krise hinzu, ist es besonders wichtig, seine Ressourcen im Blick zu haben. Es ist ein wesentlicher Aspekt unseres Behandlungskonzepts, Sie nicht nur medizinisch zu versorgen, sondern auch psychologisch zu unterstützen. Art und Umfang der psychologischen Begleitung richten sich nach Ihrem persönlichen Bedarf. Sprechen Sie dies bitte mit unseren Psychotherapeutinnen ab.

Ungewollte Kinderlosigkeit – die unterschätzte Belastung

Wenn der natürliche, existenzielle Kinderwunsch nur mit medizinscher Hilfe erfüllt werden kann, sind Ohnmacht, Ungewissheit, Angst, Trauer und Wut häufige Folgen. Trotzdem dürfen Sie Ihre Zuversicht und den Glauben an eine Lösung nicht verlieren. Doch dies gelingt unterschiedlich gut. Viele Betroffene können die ungewollte Kinderlosigkeit als Herausforderung ansehen und durchlaufen die Behandlung positiv gestimmt. Andere haben einen erhöhten Gesprächsbedarf und benötigen vermehrt Zuspruch und Unterstützung. Diese wolle wir Ihnen geben.

Unsere Angebote an psychologischer Begleitung

Wir möchten Sie nicht mit Ihren Sorgen allein lassen. Nehmen Sie sich doch einen Moment Zeit, überprüfen Sie Ihren Bedarf nach psychologischer Begleitung und finden Sie heraus, ob Sie von einem unserer Angebote profitieren könnten:

Wir bieten Ihnen einen geschützten Raum zur Besprechung Ihrer Belastungen. Tragen Sie im ersten Gespräch Ihr Anliegen vor – und wir suchen gemeinsam nach Lösungen. Sie können dieses Gesprächsangebot alleine oder als Paar nutzen. Wir empfehlen jedoch, zumindest zur ersten Sitzung gemeinsam zu erscheinen, damit unsere Psychologin einen möglichst umfassenden Eindruck von Ihrer Situation gewinnt. 

Sollten Sie an einem Tumor erkrankt sein und nach Ihrer Behandlung noch ein Kind kriegen wollen, kann – ergänzend zu anderen Verfahren – vor der Chemotherapie endoskopisch Ovarialgewebe gewonnen, eingefroren und nach Ausheilung der Erkrankung wieder transplantiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Kryokonservierung.

1.Wann sind Einzel- und Paargespräche sinnvoll?

Einzel- und Paargespräche sind dann sinnvoll, wenn Sie sich einen geschützten Raum zur Besprechung Ihrer Belastung wünschen und diese Belastung hoch ist. Denn je belasteter Sie sind, desto weniger ist ein Gruppenangebot für Sie geeignet. 

2.Welche Themen werden besprochen?

Um Ihnen eine Vorstellung zu vermitteln, stellen wir Ihnen drei von vielen möglichen Themen vor: 

  • Schwanger? Nicht schwanger?
    Neben dem unerfüllten Kinderwunsch an sich stellt auch die reproduktionsmedizinische Behandlung große Herausforderungen an Sie. Sie müssen immer wieder Geduld aufbringen und mit Ungewissheit und unkontrollierbaren Situationen umgehen. Jeder entwickelt seine eigenen Strategien, um damit zurecht zu kommen. Da Männer und Frauen häufig unterschiedlich mit diesen Situationen umgehen, kann es zu Problemen in der Partnerschaft kommen. Bei Ihren Paargesprächen werden die bisher genutzten Strategien erarbeitet und bei Bedarf erweitert. Auch kann es Thema sein, den unterschiedlichen Umgang mit der Situation wertschätzen zu lernen oder aber besser aufeinander abzustimmen.
     
  • Was möchte ich eigentlich meiner Umwelt mitteilen?
    Die (Schwieger-) Eltern wünschen sich ein Enkelkind, die Freunde bekommen Kinder und die Kollegen wundern sich über die häufigen Arzttermine. Vielleicht fragen auch Leute in Ihrem Umfeld, warum Sie sich „nicht einfach von Ihrem Kinderwunsch verabschieden“? Wie gehen Sie mit diesen Herausforderungen um? Wie geht es Ihnen damit? Sollten Sie bei solchen Überlegungen Unterstützung brauchen, dann sind wir für Sie da.
     
  • Wie geht es uns in unserer Partnerschaft?
    Ungewollte Kinderlosigkeit kann durch die damit einhergehenden Gefühle wie Traurigkeit, Wut und Angst viel Raum im Alltag einnehmen. Manchmal passiert es, dass die Partner sich dadurch voneinander entfernen. Als Mann fühlen Sie sich vielleicht hilflos im Umgang mit der Traurigkeit Ihrer Frau. Als Frau wissen Sie vielleicht nicht, wie Sie mit Schuldgefühlen Ihres Partners umgehen sollen. Auch die Sexualität kann sich verändern: Einige Paare erleben sie weniger lustvoll und haben immer weniger Verlangen danach. Die psychologischen Gespräche sollen Ihnen helfen, dies offen miteinander zu besprechen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

3.Wie bekomme ich einen Gesprächstermin?

Wählen Sie 0221 2776-200 oder nutzen Sie unser Kontaktformular, um einen Termin für ein erstes Orientierungsgespräch zu vereinbaren! In diesem Gespräch schildern Sie Ihr Anliegen und Ihre Belastung, so dass wir das weitere Vorgehen gemeinsam planen können. Dies kann von der Kurzberatung bis zur Psychotherapie reichen. 

4.Kostenübernahme der psychologischen Begleitung

Die privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen sowie die Beihilfe übernehmen die Behandlungskosten in der Regel, sofern sie im Leistungskatalog stehen. Ob dies auch für Sie gilt, klären Sie bitte mit Ihrer Versicherung. 

Unsere Ärzte sind im Arzt-/Psychotherapeutenregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (gemäß §4 der Ärzte-Zulassungsverordnung) eingetragen. Alle Kosten richten sich nach der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).

Wir bieten Ihnen Gruppen zu folgenden Themen: „Emotionale und gedankliche Bewältigung der ungewollten Kinderlosigkeit“, „Verstehen und Bewältigen eines Stimmungstiefs“ und „Auch Männer brauchen Unterstützung“.


Sich aus dem Tief kämpfen
Trotz moderner Medizin ist der Weg zum eigenen Kind ungewiss. Damit umzugehen,  erfordert psychische Ressourcen und die Bewältigung der unterschiedlichsten Gefühle. Denn selten sind Hoffnung, Trauer, Enttäuschung und Wut so nah beieinander wie bei dem Wunsch nach einem eigenen Kind. Dennoch: Sie sind nicht alleine mit Ihrer Situation. Unsere Gruppenangebote dienen dem Austausch der Patientinnen und der Patienten und sollen helfen, die eigenen Gefühle einzuordnen und neue Bewältigungsstrategien kennen zu lernen.

1.Gruppenangebot für Frauen: Wie kann ich meine ungewollte Kinderlosigkeit am besten bewältigen?

Viele Patientinnen sitzen im selben Boot. Die Sehnsucht nach einem eigenen Kind ist groß, der Weg dorthin ungewiss. Diese besondere Lebenssituation erfordert die Bewältigung unterschiedlichster Gefühle. Viele Patientinnen berichten, dass sie ihre Sorgen und Gefühle vor allem mit sich selbst ausmachen. Dieses Gruppenangebot ermöglicht den Austausch zwischen Patientinnen. Ziel dabei ist es, die eigenen und alternative Mechanismen zur Bewältigung der schwierigen Situation kennen zu lernen. Außerdem soll die Wechselwirkung von Gedanken und Gefühlen verstanden und im Alltag genutzt werden können.
 

  • Ist das Angebot für mich geeignet? Dieses Gruppenangebot ist für Patientinnen geeignet, die an einem persönlichen Austausch mit anderen Betroffenen interessiert sind und sowohl ihre eigenen Verarbeitungsmechanismen als die der anderen kennenlernen möchten. 
     
  • Was erwartet mich bei den Gruppensitzungen? An der Gruppe können nach Anmeldung (s. u.) sechs Patientinnen teilnehmen. Es finden vier Treffen zu vorgegebenen Themen statt. Diese dauern jeweils ca. 50 Minuten. Zu Beginn führt Sie die Psychologin kurz in das Thema ein. Im Anschluss tauschen sich die Teilnehmerinnen darüber aus. Alle Patientinnen verpflichten sich dazu, über personenbezogene Angaben zu schweigen. 
     
  • Welche Kosten fallen an? Die Teilnahmegebühr beträgt 100,- € zzgl. MwSt. für vier Sitzungen inklusive Arbeitsmaterialien. 
     
  • Wann finden die Kurse statt? Mögliche Termine erfahren Sie bei Kontaktaufnahme.
     

2.Gruppenangebot für Männer: Und was ist mit meinen Problemen?

Wir haben nicht nur unsere Patientinnen im Blick, sondern auch die betroffenen Partner. Denn auch die Männer leiden unter dem unerfüllten Kinderwunsch. Die einen fühlen sich vielleicht schuldig, weil die körperliche Ursache für das Ausbleiben eines Kindes bei ihnen liegt. Die anderen fühlen sich überfordert von der Traurigkeit ihrer Frau. Und wieder andere wissen keinen Ausweg aus ihrer Enttäuschung, Wut oder Trauer. 

Eines haben diese Männer oft gemeinsam: Sie werden sprachlos in Bezug auf ihren unerfüllten Kinderwunsch. Dieses Angebot steuert dagegen an. 
 

  • Ist das Angebot für mich geeignet? Dieses Gruppenangebot ist für Männer geeignet, die unter der ungewollten Kinderlosigkeit leiden und einen geschützten Raum zum Austausch mit anderen Betroffenen suchen. Kernpunkte sind der Austausch über das eigene Befinden, die bisherigen Bewältigungsversuche und der Umgang mit der Partnerin.
     
  • Was erwartet mich bei den Gruppensitzungen? An der Gruppe können nach Anmeldung sechs Männer teilnehmen. Im ersten Treffen geht es um den Austausch über die persönliche Situation sowie um den Umgang mit der belasteten Partnerin. Die Themen der weiteren Sitzungen werden auf das Bedürfnis der Gruppe abgestimmt. 
     
  • Welche Kosten fallen an? Die Teilnahmegebühr beträgt 100,- € zzgl. MwSt. für vier Sitzungen inklusive Arbeitsmaterialen. 
     
  • Wann finden die Kurse statt? Mögliche Termine erfahren Sie bei Kontaktaufnahme.
     

3.Das ist für Sie alles keine Hilfe?

Dann zögern sich nicht, uns zu kontaktieren. Sicher finden wir eine Lösung, um auch Sie mental unterstützen zu können.
 

Erfahren Sie, wie Sie durch Autogenes Training oder Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson wieder besser entspannen und zu einer gelasseneren Einstellung und innerer Ruhe finden können. Denn während der Kinderwunsch-Behandlung sind Stresssymptome keine Seltenheit. 

1.Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR)

Dieses Entspannungstraining kann Ihr Wohlbefinden verbessern. Es wird gezielt zur Verminderung und Prävention von Stresserkrankungen eingesetzt. Psychische Anspannung, Angsterkrankungen, Schlafstörungen oder Depressionen lassen sich dadurch positiv beeinflussen. 

Durch PMR können Sie ein tiefgreifendes körperliches Ruhegefühl und dadurch mentale Gelassenheit erreichen.

2.Autogenes Training nach Schultz (AT)

Autogenes Training dient ebenfalls der Stressbewältigung. Psychische Anspannung, Angsterkrankungen, Schlafstörungen, Hypertonie, Tinnitus lassen sich dadurch positiv beeinflussen. Außerdem werden körperliche Verspannungen abgebaut und Sie wirken Rücken-, Muskel- und Kopfschmerzen entgegen. 

Durch AT können Sie auf ein tiefgreifendes körperliches Ruhegefühl und dadurch auf eine mentale Gelassenheit hinwirken.

3.Wann beginnen die nächsten Kurse?

Der Start der Kurse ist variabel. Sie beginnen, wenn die Gruppe eine bestimmte Teilnehmerzahl erreicht hat. Kontaktieren Sie uns bitte, um Genaueres zu erfahren! 

4.Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahmegebühr beträgt 150,- € zzgl. MwSt.

PMR ist von den gesetzlichen Krankenkassen als primärpräventive Maßnahme nach § 20 SGB V anerkannt. Sie erstatten bis zu 80 % der Kosten. Am Ende des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei Ihrer Krankenkasse.