Willkommen im MVZ PAN Institut Welcome to MVZ PAN Insitute

Nach der Behandlung

Sie sind nicht schwanger geworden oder haben einen Abort erlitten und möchten jetzt wissen, wie es weitergeht? Wir stehen Ihnen gerne Rede und Antwort.



 

18. Dez 2014

Jahrelange Kinderwunschbehandlung Auslöser für hashimoto?

Hallo liebes pan Team
habe insgesamt 5 Jahre Kinderwunsch Therapie hinter mir, beim letzten mal zum Glück erfolgreich. So jetzt wurde vor kurzem Hashimoto diagnostiziert und der Arzt meinte nur das ist jetzt die Quittung der letzten Jahre. Habe schon Pco mit Insulin Resistenz, vor der ssw Unterfunktion der Sd.
SO jetzt meine Frage, hängt das jetzt wirklich mit alle dem zusammen? Hätten eigentlich gerne noch ein 2. Kind, bin aber jetzt wirklich am zweifeln ob das gesundheitlich noch zu vereinbaren ist.

vielen Dank für Ihre Antwort
9. Nov 2014

Liebes Team

Kann mann einen Tag nach dem (vermutlichen) Eissprung anhand eines Ultraschalls erkennen, ob ein Eisprung stattgefunden hat?

Vielen Dank!
8. Nov 2014

Liebes Team

ich habe den letzten Zyklus mit Puregon stimuliert. Am 12 ZT hatte ich einen Follikel von 18,5.cm und einen von 17 cm, sowie noch einige ganz kleine. Ich sollte an diesem Tag noch einmal 100 Einheiten Puregon spritzen und am nächsten Morgen mit 6.500 Einheiten Ovitrelle auslösen. Ein Ultraschall 2,5 Tage nach Auslösen hat gezeigt, dass die Eizelle nicht gesprungen ist. Würden Sie mir empfehlen nächstes Mal mit einem anderen Medikament, einer anderen Dosierung oder erst bei einem größeren Follikel auszulösen?

Vielen Dank für Ihre Mühe!
29. Jul 2014

bräunliche Absonderungen

Liebes Team,
habe schon mehrere Versuche hinter mir. Dieses Mal ist es so, dass ich seit Transfer Tag am Freitag bzw. dass ich, seit dem ich Crinone nehme, dunkel braune Art Absonderungen habe. Eine Blutung ist es nicht. Ist das normal? Ich habe es sonst oft erst ein paar Tage vor Bluttest gehabt. Da haben sich die Tage angesagt. Ist das schon wieder so? Und dann so früh? Kann man da in Zukunft was machen? Sind die Hormone falsch eingestellt?
Ich hatte auch zwei Tage seit Transfer richtige Mensbeschwerden und Eierstockschmerzen. Nach zwei Tagen war alles vorbei.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
12. Jul 2014

Histologie!

Sehr geehrtes Ärzte-Team,
ich habe vor 4 Wochen meine Zwillinge in der 9 Woche verloren, ganz plötzlich und unerwartend. Da ich sie Zuhause auf die Welt gebracht habe, sagte mein Gynäkologe zu mir, ich solle sie mitbringen, da er sie zur Untersuchung wegschicken wolle. Heute kam dann der Bericht alles war wohl in Ordnung aber ich habe auch Ehrfahren das die Embryonen gar nicht untersucht worden sind, weil das hier in Deutschland wohl nicht gemacht würde. Das hat uns niemand vorher gesagt und ich bin sowieso schon so verzweifelt auch weil ich sie einfach so hergegeben habe. Wenn wir es gewußt hätten, dann wären sie bei uns geblieben und wir hätten sie im Familiengrab beigesetzt. Aber meine Frage ist, stimmt es wirklich, das man den Embryo an sich nicht untersucht ? Vielen Dank für Ihre Antwort
10. Jul 2014

Brauche Rat nach 4. negativer Icsi

Liebes Team,
brauche dringend Ihren Rat zu unserer weiteren Behandlung: Mein Mann und ich (beide 30) haben mittlerweile unsere 4. negative Icsi hinter uns (Kryos hatten wir leider nie). Ich habe eine Follikelreifungsstörung und reagiere nicht besonders gut auf die Medikamente (trotz hoher Dosierung), mein Mann hat ein eingeschränktes Spermiogramm! Bei den beiden Versuchen mit Embryonen in guter Qualität war der BT positiv, allerdings ist der hcg relativ schnell wieder abgefallen! Bei der letzten Icsi hatten wirnach Stimu mit Elonva, Puregon und Luveris im kurzen Protokoll 7 befruchtete EZ von denen mir 3 in guter Qualität übertragen wurde. Diesen Versuch hatte ich mit TCM unterstützt, was sich insgesamt sehr positiv ausgewirkt hat. Bisher wurden keinerlei Untersuchungen gemacht bis auf eine Gebärmutterspiegelung, bei der keine Auffälligkeiten festgestellt wurden! Würden Sie mir zu weiteren Untersuchungen (bspw Gerinnung und Immunologie) raten? Wann würden Sie einen neuen Versuch starten und was könnte man evtl noch versuchen? Ich wäre für jeden Rat sehr dankbar! Vielen Dank für Ihre Mühe!
3. Jul 2014

Als low responser langes Protokoll sinnvoll?

Liebes Ärzteteam,
obwohl mein AMH und mein FSH Wert noch in Ordnung sind, habe ich bei der ersten IVF nur eine brauchbare Eizelle gehabt und bei der Zweiten, trotz 8 Follikel, ließ sich keine Eizelle befruchten,wegen schlechter Qualität. Beide Male habe ich nach einem Antagonisten Protokoll stimuliert,einmal niedrige Dosis,zweite Mal hohe Dosis.
Jetzt soll ich mit einem langen Protokoll den nächsten Versuch starten. Meine Angst ist nur, dass ich soweit down reguliert werde, dass ich nicht mehr aus diesem Tief heraus komme und mein eigener Hormonhaushalt dauerhaft gestört wird.
Haben Sie Erfahrungen damit? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.