Fragen für vor der Behandlung

Hormonspritze zu Beginn der ICSI-Behandlung

19. Mai 2024

Hallo, ich soll mit der Spritze am 2. Zyklustag beginnen, werde aber erst gegen Ende des zweiten Tages die Spritze verfügbar haben. D.h. unter Umständen sind mehr als 48h seit Einsetzen der Periode vergangen. Ist das noch ok, oder muss ich auf den nächsten Zyklus warten, weil der Start der Spritzen zu spät wäre?

Zur Antwort

Mann hat schlechtes Spermiogramm/ Frau gesund

13. Mai 2024

Beim Spermiogramm meines Mannes wurde das OAT Syndrom festgestellt. Bei mir ist nichts auffälliges. Somit bleibt die künstliche Befruchtung leider nicht aus. Reicht für das Erst-Gespräch die Überweisung vom Urologen oder ist es zwingend notwendig, dass ich eine Überweisung vom Frauenarzt mit bringe?

Zur Antwort

Letrozol

13. Mai 2024

Hallo ich war heute beim Gyn habe 5 Tage die Tablette Letrozol 2,5 mg genommen und heute am 12 Tag die Ultraschall Untersuchung bekommen, kein Follikel kein Eisprung ich soll jetzt beim nächsten Mal wieder Letrozol nehmen habe sie für die nächsten 3 Monate bekommen ist es normal das ich kein Eisprung oder Follikel habe kann der Eisprung sich verschieben ? Laut Ovulationstest bin ich fruchtbar habe mehrere gemacht alle 3 positiv bin jetzt bisschen irritiert die Ärztin meint sie sieht nichts auch kein Follikel und das der Eisprung nicht mehr stattfindet komisch ist nur meine Periode war vom 1-7.5.24 Danke für die Antwort :)

Zur Antwort

Progesteron

05. Mai 2024

Guten Abend, Ich bin in der 12+5 Tage SSW und nehme Utrogestan 200mg morgens und abends eine Tabl. Ich hatte letztes Jahr 2 Aborte. Meine FA meinte ich kann dies absetzten, habe aber angst das es zu einer erneuten Abort kommt. Bitte um Ratschlag. Vielen Dank.

Zur Antwort

Vorgehen niedriger AMH Wert

21. April 2024

Ich (37) befinde mich zZ im ersten Zyklus, der überwacht wird. Bei der ersten Blutuntersuchung wurde mir gesagt, dass man AMH Wert sehr niedrig sei (0.15), alle anderen Werte wären jedoch im Normbereich. Auf Grundlage des AmH Wertes würde man von einer künstl. Befruchtung absehen. Aber man dürfe nun keine Zeit verlieren - diese Aussagen widersprechen sich meiner Meinung nach. Wie sehen sie das? Ich habe zusätzlich Endometriose, die im September entfernt wurde.

Zur Antwort

Muss die Spermaspende die des Ehemannes sein ?

16. April 2024

Ich weiß es ist etwas ungewöhnlich , allerdings ist meine persönliche Situation aktuell so das ich verheiratet ( auch sehr glücklich ) bin aber mein Mann aufgrund mehrerer Faktoren nicht für eine Spende infrage kommt. Besteht dennoch die Möglichkeit einer künstlichen Befruchtung ?

Zur Antwort

Schlechte Aufbau der Gebärmutterschleimhaut

09. April 2024

Guten Morgen, Ich bin bereits mit der 2 ICSI durch und habe noch 4 Blastos auf Eis. Ich habe seit letztes Jahr große Probleme eine ordentlich aufgebaute Schleimhaut hin zubekommen. Versucht wurde im natürlichen Zyklus mit gonal f 100 I.E dieses Mal nur ein Aufbau von 5mm Progynova 6-8mg gesamt + estramonpflaster 100 Mikrogramm alle 48h+ PRP war sie gerade Mal bei 7mm aber meist nicht dreischichtig. Haben sie noch Ideen was man versuchen könnte? Was wäre denn die Höchstdosis von Progynova? Viel grüße

Zur Antwort

Brauch eurer Rat bitte

07. März 2024

Ich habe schmierblutung gehabt. Gar keine richtige Blut. Ich war bei Gynäkologen heute und bei Ultraschall ist Nix zu sehen und der Test auch negativ. Normalerweise ich muss an der 5te Zyklus Tag clomifen nehmen für 5 Tage, aber jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Weil es keine richtige Blut war und nur ab und zu kam so braun schwarze schmierblutung. Würde mich auf eine Antwort freuen.

Zur Antwort

Transfer ICSI 4 Tage vor Periodenbeginn

03. März 2024

Hallo, wir sind aktuell bei unseren 2.ten ICSI und haben am Montag den Transfer. Nach meinem Zyklus würde ich allerdings in 4-5 Tagen meine Periode bekommen. Ist der Transfer dann überhaupt sinnvoll? Vielen Dank im Voraus für eine Antwort

Zur Antwort

Letrozol über mehrere Tage vor IUI

18. Januar 2024

Hallo liebes Kinderwunsch-Team, kurz zu uns, ich bin 32 Jahre alt, habe PCOS und bereits drei Fehlgeburten hinter mir. Mein Ehemann hat ein eingeschränktes Spermiogramm. Da wir vor der icsi erst drei Zyklen mit der IUI versuchen wollten, hat unser Kinderwunschzentrum uns Letrozol zur Stimulierung verschrieben. Nun soll ich von ZT 2 bis zum Ultraschall (zwischen ZT11 und 13) Letrozol nehmen. Meine Frage ist nun (da ich in unserem Kinderwunschzentrum nur die Antwort "das machen wir immer so" bekomme) wieso muss ich Letrozol so lange nehmen und nicht nur wie der allgemeine Kanon 5 Tage eingenommen werden? Gibt dies einen Vorteil? Mehr Follikel werden es dadurch ja sicher nicht?! lg und danke im vorraus

Zur Antwort