Willkommen im MVZ PAN Institut Welcome to MVZ PAN Insitute

Das Team von PAN mental

Wir kümmern uns im Ihr Wohlbefinden

Wir sind ein interdisziplinäres Team, das in engem Austausch mit den ärztlichen KollegInnen im PAN Institut zusammenarbeitet. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Sie ergänzend zur medizinischen Versorgung bestmöglich mental und emotional zu unterstützen.

Wir helfen Ihnen, die reproduktionsmedizinische Behandlung
  • psychisch stabil
  • mit Ihrem optimalen Gewicht
  • möglichst rauchfrei zu durchlaufen!

Informationen und Terminanfragen per E-Mail oder telefonisch unter: 0221/2776-200
  • Unsere Psychologinnen bieten Ihnen psychologische Unterstützung an, bei der Bewältigung von schwierigen Lebenssituationen, Depressionen, Ängsten u.v.m. Sie begleiten Sie auch vor, während und nach der reproduktionsmedizinischen Behandlung.
  • Sie unterstützen Sie, gesundheitsfördernde Verhaltensmuster aufzubauen. Dafür ist es oft notwendig, zunächst die Motive für schädliches Verhalten wie Rauchen und Fehlernähren zu verstehen.
  • In einem ersten Orientierungsgespräch klären sie mit Ihnen Ihren Bedarf an emotionaler und mentaler Unterstützung und erarbeiten für Sie ein individuelles psychologisches Begleitkonzept.

Unsere psychologische Psychotherapeutinnen

Andrea Langness

mehr
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Anfrage PAN mental
Johanna Morris

mehr
Sprechzeiten nach Vereinbarung.
E-Mail

Unsere Ernährungsberaterin

Dipl. Oecotrophologin Alexandra Born

mehr
"Trotz umfassendem Ernährungswissen in der Bevölkerung steigt die Zahl an erschöpften und übergewichtigen Menschen stetig an. Noch nie war unser Nahrungsmittelangebot so vielfältig, aber gleichzeitig auch förderlich für die Entstehung von Insulinresistenz und Adipositas. Um nachhaltig das eigene Essverhalten zu verändern und Gewicht zu reduzieren, wird in der Ernährungsberatung Gesundheit als ein bewusst zu gestaltender Lebensprozess verstanden, der auch für individuelle Vorlieben Freiraum lässt. Unsere tägliche Nahrung bietet unterstützende und genussvolle Möglichkeiten für mehr Wohlgefühl und Ausgeglichenheit."


E-Mail

Lebenslauf
  • 1989 - 1994 Studium der Ernährungswissenschaft, Fachhochschule Niederrhein, Abschluss: Diplom- Oecotrophologin
  • 1993 Fortbildung Diät- und Ernährungsberatung, Klinikum Aachen
  • 1996 - 1998 Psychosynthese, Institut für systemische Körperintegration, Bergisch-Gladbach
  • 2002 Ernährung bei Schwerkranken und chronisch Kranken, Frankfurt
  • 2003 Allergien und Nahrungsmittelintoleranzen, Bonn
  • 2004 Entwicklungen in der Adipositastherapie, Hagen
  • 2002 - 2004 Zertifikat Ernährungsberaterin VDOE
  • 2006 Krebs in der Ernährungsberatung
  • 2009 Gesundheitsexperte, Hamburg
  • 2011 Motivierende Gesprächsführung als therapeutisches Konzept, Münster
  • 2012 Fortbildung zur Gesundheitsförderin an Grundschulen, Siegburg
  • 2013 Betriebliches Gesundheitsmanagement: Gesundheitsgerechte Verpflegung am Arbeitsplatz, Münster
  • 2014 Diagnostik und Therapie von Ernährungsstörungen im Alter, Borken


Praktische Erfahrungen
  • 1989 – 1996 Betreuung von Menschen mit Behinderungen, Köln, Israel, Canada
  • 1994 Ausbildung zur Sterbebegleitung und Tätigkeit in der Hospizarbeit , USA
  • 1996 - 1997 Verkauf und fachliche Beratung im Naturkosteinzelhandel, Köln
  • 1996 Referentin im Seminar „Gesundheitsberatung in der Praxis“, Bad Honnef
  • 1998 - 2002 Freiberufliche Vortragstätigkeit in der Erziehungszeit; Referentin für „Ernährung und Darmerkrankungen“, Köln
  • 2002 - 2013 Fach- und Praxislehrerin: Ernährungslehre, Gesundheit und Pflege, Heilerziehungspflegerische Maßnahmen, Berufsfachschule Köln- Hürth
  • 2012 Ernährungsberatung, Diätetik, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Köln
  • Seit 2010 Selbständige Tätigkeit als Ernährungsberaterin mit krankenkassenzertifizierten Präventionskursen und Einzelberatungen, Dozentin in Ausbildungsgängen der Altenpflege und Demenzbegleitung, Gesundheitsförderung an Grundschulen
  • Seit 2014 Dipl. Oecotrophologin/ Ernährungsberaterin (VDOE) im PAN Prevention Center

  • Frau Born unterstützt Sie bei Ihrer Gewichtsregulation im Rahmen der reproduktionsmedizinischen Behandlung.
  • Auf ärztliche Verordnung führt sie mit Ihnen eine Ernährungstherapie nach §43 SGB V durch.
  • Besonders hat sie dabei Ihre individuellen gesundheitlichen Risiken wie z.B. eine Insulinresistenz, eine Endometriose oder das Polyzystische Ovarialsyndrom im Blick, die Einfluss auf die Fruchtbarkeit nehmen können.