Willkommen im MVZ PAN Institut Welcome to MVZ PAN Insitute

Ovarielle Stimulationstherapie

Die Eizellreifung herbeiführen oder verbessern

Um dies zu erreichen, ist häufig eine Hormonbehandlung bzw. eine hormonelle Stimulation erforderlich (s. a. unter Medikamente). Dies geschieht entweder mit Tabletten oder mit Spritzen, die sich die Frau – nach Anleitung – selbst ins Unterhautfettgewebe injizieren kann. Die Wirkung dieser hormonellen Therapie wird mit Ultraschalluntersuchungen und Hormonbestimmungen im Blut überwacht.
Erste Zyklushälfte (ca. 1.-14. Tag).
  • Follikelstimulierendes Hormon (FSH) ist das wichtigste Hormon bei der Stimulation der Eierstöcke und wird in allen Standardprotokollen der In-vitro-Fertilisation eingesetzt.
  • Estradiol ist ein Sexualhormon und eines der wichtigsten natürlichen Estrogene. Im Rahmen des Menstruationszyklus haben Estrogene starken Einfluss auf die Gebärmutter. Sie regen das Endometrium zum Wachstum an und fördern dessen Durchblutung.
Weitere Infos finden Sie hier.