Willkommen im MVZ PAN Institut Welcome to MVZ PAN Insitute

Wo finde ich vertrauensvoll und persönlich Gehör?

Sehr gerne in unseren Einzel- und Paargesprächen

Kann ich meinen Partner mitnehmen?
Gespräche können alleine oder aber auch als Paar in Anspruch genommen werden. Wir empfehlen, zumindest zur ersten Sitzung gemeinsam zu erscheinen, damit sich die Psychologin einen möglichst umfassenden Eindruck von Ihrer Situation machen kann.

Woher weiß ich, ob ich Unterstützung brauche?
Zwei Faktoren sind ausschlaggebend. Zum einen gilt dieses Angebot für Patientinnen und Patienten, die sich einen „geschützten Raum“ zur Besprechung ihrer Belastungen wünschen. Zum anderen ist der Grad Ihrer emotionalen Belastung wichtig. Je belasteter Sie sind, desto eher ist dieses und kein Gruppenangebot für Sie geeignet.

Welche Themen werden in den Sitzungen besprochen?
Um Ihnen eine Vorstellung zu vermitteln, was mögliche Themen sein könnten, die Sie alleine oder zu zweit mit der Psychologin besprechen, stellen wir Ihnen hier drei exemplarisch vor:
  • Schwanger? Nicht schwanger? Neben dem unerfüllten Kinderwunsch an sich stellt auch die reproduktionsmedizinische Behandlung große Herausforderungen an Sie. Sie müssen immer wieder Geduld aufbringen, mit Ungewissheit und unkontrollierbaren Situationen umgehen. Jeder entwickelt seine eigenen Strategien damit zu recht zu kommen. Oft ist es so, dass Männer und Frauen unterschiedlich mit diesen Situationen umgehen, was zu Problemen in der Partnerschaft führen kann. In den Gesprächen werden die bisher angewandten Strategien erarbeitet und unter Umständen ausgeweitet. Auch kann ein Thema sein, den unterschiedlichen Umgang mit der momentanen Situation wertschätzen zu lernen oder aber besser aufeinander abzustimmen.
  • Was möchte ich eigentlich meiner Umwelt mitteilen? Die (Schwieger)-Eltern wünschen sich ein Enkelkind, die Freunde bekommen Kinder und die Kollegen wundern sich über die häufigen Arzttermine. Vielleicht wundern sich auch Leute in Ihrem Umfeld, warum Sie sich „nicht einfach von ihrem Kinderwunsch verabschieden“. Dies sind alles Herausforderungen, die Ihr Umfeld an Sie stellen könnte. Welchen Umgang haben Sie sich mit solchen Situationen angewöhnt? Wie geht es Ihnen damit? Sollten Sie bei solchen Überlegungen Unterstützung brauchen, dann ist dies ebenfalls ein mögliches Gesprächsthema.
  • Wie geht es uns in unserer Partnerschaft? Ungewollte Kinderlosigkeit kann durch die damit einhergehenden Gefühle wie Traurigkeit, Wut und Angst viel Raum im Alltag einnehmen. Manchmal passiert es, dass die Partner sich dadurch von einander entfernen. Die Männer fühlen sich vielleicht hilflos im Umgang mit der Traurigkeit ihrer Frau. Die Frauen wissen vielleicht nicht, wie sie mit Schuldgefühlen ihres Partners umgehen sollen. Auch die Sexualität kann sich unter der Behandlung verändern. Einige Paare erleben ihre Sexualität weniger lustvoll und haben immer weniger Verlangen danach. Die psychologischen Gespräche sollen Ihnen helfen, dies offen miteinander zu besprechen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.
Dies ist nur eine Auswahl an möglichen Gesprächsthemen. Bringen Sie einfach Ihr persönliches Anliegen im ersten Gespräch vor und die Psychologin wird gemeinsam mit Ihnen nach Lösungswegen suchen.
  • Wie ist der genaue Ablauf?

  • Welche Möglichkeiten der Finanzierung gibt es?