Willkommen im MVZ PAN Institut Welcome to MVZ PAN Insitute

Kommt eine künstliche Befruchtung auch für Unverheirate in Frage?

Ja. Unter bestimmten Voraussetzungen

Die In-vitro-Fertilisation (IVF) und die intracytoplasmatische Spermieninektion (ICSI) ist auch bei unverheirateten Paaren möglich. Jedoch darf keiner der Partner noch anderweitig verheiratet sein.

Berufsrechtliche Situation

Ein Antrag bei der Ethikkommission der Ärztekammer ist seit 2010 nicht mehr erforderlich. Die Berufsordnung fordert jedoch eine notarielle Beurkung vor Durchführung des IVF-ICSI-Verfahrens. Dieser Schritt kann selbstverständlich durch uns vermittelt werden.

Erstattung der Behandlungskosten

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen derzeit in keinem Fall - auch nicht anteilig - die Behandlungskosten, wenn das Paar nicht verheiratet ist. Das gilt für intrauterine Insemination, IVF, IVF/ICSI. Bei den privaten Krankenkassen werden teilweise die Kosten der Behandlung in vollem Umfang übernommen, wenn eine notarielle Beurkundung vorliegt.

Auf die Erstattung der Behandlungskosten bei "gemischt"-versicherten Paaren (GKV und PKV) gehen wir bewusst nicht ein, da sich hier sehr unterschiedliche und teilweise noch ungeklärte Konstellationen ergeben können.

Wir beraten Sie persönlich: Wählen Sie 0221-2776-200, um einen Termin mit uns zu vereinbaren!