Willkommen im MVZ PAN Institut Welcome to MVZ PAN Insitute

Assisted Hatching

Ausdünnung der Zona pellucida mittels Lasertechnik

Während der Entwicklung von der Eizelle bis zur Blastozyste ist ein Embryo von einer Hülle, der Zona pellucida umgeben. Diese schützt ihn bis kurz vor der Einnistung in die Gebärmutter. Dann kommt es durch spezielle Enzyme und dem embryonalen Wachstumsdruck zum Aufbrechen der Zona pellucida und zum Schlüpfen des Embryos.

Embryonen das Schlüpfen erleichtern

Mit der Annahme, dass durch die In-vitro-Kultur oder die Kryokonservierung diese Hülle verhärtet wurde das Assisted Hatching entwickelt. Die heute sicherste Methode zur partiellen Ausdünnung der Zona pellucida ist die Lasertechnik. Allerdings ist die klinische Bedeutung des sog. assisted hatching zur Zeit noch nicht vollständig gesichert.